Charly Blog

"Meine eigene Schublade"

Gedichte

Aus einem einfachen Notizbuch habe ich meine Gedichtesammlung gemacht

Hallo Du,

Ich selber hätte nie gedacht, dass ich eines Tages innerhalb einer kurzen Zeit über 100 Gedichte schreibe. Überhaupt haben die meisten in der Schule eine Art Abscheu Gedichten gegenüber entwickelt. Ich selber mochte Gedichte, auch wenn ich selber Schwierigkeiten mit Faust hatte. Ich habe erkannt, dass Faust ein Meisterwerk ist. Damit will ich nicht sagen, dass ich mich mit Goethe vergleichen will. Im Gegenteil, meine Gedichte sind nur Spielereien. Eigentlich sind meine Gedichte eine Art Tagebuch, immer wenn mich etwas beschäftigt, kann ich dies in einem Gedicht verarbeiten. Wahrscheinlich war dies auch der Grund, weshalb das Ganze in der Abiturzeit begonnen hat. Ich habe lange überlegt, ob ich die Gedichte veröffentlichen soll. Aber so manche Themen, die ich verarbeite, beschäftigen wahrscheinlich nicht nur mich sondern auch so manchen von euch da draußen oder auch Dich persönlich.

Es werden noch mehr Gedichte folgen. Auf der Seite ->Gedichte https://charlyblog.de/index.php/gedichte/

Danke, dass Du da bist

Charly

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Charly Blog

Thema von Anders Norén